Wie  die  Gelder  und  Spenden  aus  der  Kleiderstube  verwendet werden ...


Mit dem Erlös werden zum Einen Projekte  unterstützt, die Flüchtlingsursachen "bekämpfen", indem vor Ort direkt Lebensumstände verbessert werden. Nicht durch Almosen, sondern mit den dort lebenden Menschen Entwicklungen aufgebaut, die nachhaltig wirksam sind.

Näherers dazu veröffentlichen wir nach und nach im "Kißlegger" und hier auf unserer Website.

Zum Anderen wird in Kißlegg geholfen. Der neugegründete Verein “Bürger für Bürger “ erhält einen Teil der erwirtschafteten Gelder, wovon z. B. die Nachbarschaftshilfe profitiert, die sich auch um in Not geratene Kißlegger kümmert.

 

2018 haben folgende Projekte Geld erhalten (jeweils mit LINK auf die betreffende Website):

 

The Swallow                       – >>> Schulprojekt in Gambia                                    

Freundeskreis Liweitari  – >>> Bildungsprojekt in Benin/Afrika

Kinderhilfe Westafrika    – >>> Persönliche Förderung von Kindern und Jugendlichen

Heini für Afrika                  – >>> Ein Projekt von Gea Waldviertler zur Selbsthilfe

El Schaddai                          – >>> Straßenkinder in Indien

Missionsprojekt Schwester Ingeborg (Kloster Reute) –>>> Indonesien

Orienthelfer e.V.                 – >>> Libanon und Syrien

Ärzte ohne Grenzen           – >>> humanitäre Hilfe zum Überleben

Pro Asyl                                  – >>> aktuelle Informationen und Netzwerk

 

Kurz zusammengefasst Informationen dazu werden hier >>> Kurzinfo  zu den o. g. Projekten <<<

und

auch im Schaukasten und auf einem Plakat im Löwen dargestellt.