Arbeitsbereich  "Presse / Öffentlichkeitsarbeit  des  F.A.K."


Verantwortlich: Elisabeth Schede, Kontakt über Telefon (07563-915390) oder per Email >> Kontakformular


Wir sind Ansprechpartner für alle Helfer/innen und Geflüchteten in Kißlegg, um wichtige Themen an die Öffentlichkeit zu bringen. Ziel der Pressearbeit ist es, gegenseitiges Verständnis zu erzeugen und eine schnelle Integration zu ermöglichen. Über das Kontaktformular sind alle Kißlegger eingeladen, Begegnungen und Erfahrungen mit geflüchteten Menschen an die Redaktion der "Nachrichten aus dem Freundeskreis" zu senden, um gut Gelingendes zu verbreiten und Tipps zu geben, wie Schwierigkeiten überwunden werden können.

 

Wir informieren die Kißlegger Bevölkerung über die Situation der Geflüchteten, die in Kißlegg leben, erzählen von ihren Wünschen und Fähigkeiten, berichten über die Arbeit der Helfer/innen und Unterstützer/innen.

 

Wir stellen Hintergrundinformationen über die Lage der Herkunftsländer zusammen.

 

Wir weisen auf Artikel in anderen Medien hin, die für unsere Arbeit vor Ort hilfreich sein können.

 

Wir sind Ansprechpartner für die Gemeinde, um ein gemeinsames Vorgehen abzustimmen und in öffentliche Bekanntmachungen Verbesserungen im Sinne aller Bewohner Kißleggs zu erwirken, z.B. bei der Einrichtung von öffentlich finanzierten Sprachkursen, der Vermittlung von Ausbildungs- und Praktikumsplätzen, der Suche nach Wohnraum für anerkannte Flüchtlinge.

 

Verantwortlich für die Neuigkeiten aus dem Freundeskreis Asyl, die im Kißlegger erscheinen: Elisabeth Schede.

 

Weitere Mitarbeiter/innen sind herzlich willkommen.


Das (interne) Forum "Presse / Öffentlichkeitsarbeit" bietet die Möglichkeit, Stichworte und Themenvorschäge für mögliche Artikel im Kißlegger zu hinterlegen.